Schweizer_Hohenstaufen_edited_edited_edi
  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon

Reichenbach erhält Landesförderung für den Breitbandausbau

Schnelles Internet ist Grundlage und Voraussetzung für eine erfolgreiche Digitalisierung, starke Unternehmen und lebenswerte Gemeinden


Im Zuge der aktuellen Breitbandbewilligungsrunde profitiert auch die Gemeinde Reichenbach an der Fils von der Breitbandförderung des Landes. Neben 19 weiteren Zuwendungsempfängern erhält die Filstalgemeinde Mittel in Höhe von 236.000 Euro. Mit den Fördergeldern wird ein Wirtschaftlichkeitslückenmodell zur Erschließung weißer Flecken in Reichenbach an der Fils unterstützt. Die örtlichen Landtagsabgeordneten Sarah Schweizer (CDU) und Ayla Cataltepe (GRÜNE) freuen sich über den Zuschuss des Landes an die Filstalkommune, welcher im Rahmen einer Videokonferenz von Digitalisierungsminister Thomas Strobl überreicht wurde.


Sarah Schweizer, die sich in ihrer Funktion als Co-Vorsitzende des Beirats für Innovation & Digitalisierung der CDU-Landtagsfraktion, unter anderem auch im Filstal für eine bessere Breitband- und Mobilfunkversorgung einsetzt, freut sich über die Landesförderung.


„Wir müssen beim Breitbandausbau und der Schaffung einer flächendeckenden gigabitfähigen Infrastruktur schneller vorankommen. Schnelles Internet ist ein wichtiger Standortfaktor und eine essenzielle Voraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg, Digitalisierung und Innovation. Gerade für die vielen kleinen und mittelständischen Betriebe im Filstal, aber auch für private Haushalte und Schulen ist eine leistungsfähige Breitbandversorgung unerlässlich. Daher freut es mich besonders, dass der Breitbandausbau und die Erschließung unterversorgter Flecken in Reichenbach vom Land unterstützt werden.“

- Sarah Schweizer


Hintergrund

Im Rahmen der digitalen Überreichung am Montag, den 20.12. wurden 21 Zuwendungsbescheide für 20 Zuwendungsempfänger aus 11 Landkreisen mit einem Gesamtvolumen von rund 15 Millionen Euro überreicht. Mit diesen Fördermitteln können mehr als 3.200 neue Teilnehmeranschlüsse entstehen. Darunter sind auch wichtige Schulanschlüsse und 49 Anschlüsse für Gewerbebetriebe. Der Breitbandausbau ist eingebettet in die Maßnahmen der Digitalisierungsstrategie digital@bw des Landes Baden-Württemberg. Seit dem Start von digital@bw sind bisher rund 1 Milliarde Euro in Projekte der Digitalisierungsstrategie des Landes investiert worden. Zudem wurden über 3 Milliarden Euro seit 2016 an Landes- und Bundesmitteln für den kommunalen Breitbandausbau verwendet.